Das Funktionsjacken-Dilemma

Allgemein, Ärgerdinge, Handwerk, Kritik, Philosophie, Relevanz, Stilfragen

Funktionsjacken – ein hässliches Wort. Diese Jack Wolfskin, Northface oder wie wie auch immer-Dinger. Atmungsaktiv, Kälteresistent bis 40 Grad Minus, wasserabweisend, leicht wie eine Feder. Perfekt für einen Ausflug ins ewige Eis. Vorgeführt werden die sauteuren Outdoor-Essentials aber bei 15 Grad Plus – pünktlich zum Herbstbeginn in der sonnigen Fußgängerzone. Von Familien bildungsbürgerlicher Prägung: „Torben, Malte, Emma: macht den Reisverschluss zu.“ An seine Grenzen wird das Material aus der Weltraumforschung wahrscheinlich nie kommen. Kanonen-Spatzen-Syndrom. Warum macht man so etwas? Weil man es kann. Wie bei vielen Internetseiten.

Social by Design

Allgemein, Design, Freuzeug, Fundstücke, Handwerk, Philosophie, Relevanz
DESIGNDEVELOP s.r.o./ Project Gregory

Bilder: DESIGNDEVELOP s.r.o./ Project Gregory

Form folgt Funktion – eine Binsenweisheit, die in der Regel durchaus Daseinsberechtigung hat. Design als Selbstzweck bedeutet nichts anderes als in Schönheit zu sterben. Aber: Manchmal kann Design auch eine neue Funktion schaffen. So im Falle des slowakischen Project GREGORY, wo sich durch das Engagement der Designagentur DESIGNDEVELOP gegebene Werbewirklichkeit und modernes Design symbiotisch zu sozialem Wohnungsbau verbinden sollen.

Generation Gentrifikation

Allgemein, Design, Relevanz

Eigentlich sollte die Headline dieses Beitrags lauten „Mein Senf“. Der Artikel wäre mit einem Wort ausgekommen: „Dazugegeben“. Genug wird und wurde geschrieben über die neuen Geek-Insignien aus Kalifornien. Vor allem die Apple Watch bekommt den Spott ab: Willfährig schnallen sich die mündigen Kritiker einen echten Apfel ums Handgelenk, fotografieren das Ganze und posten es in den sozialen Medien. Lustig, lustig, lustig! Nicht! Ein hervorragendes Beispiel, dass manche Gags nur einmal gut sind. Auch mit Bananen, Birnen und anderem Obst wird es nicht besser. Aber ich schweife ab.

Auf der Suche nach No. 38

Allgemein, Ärgerdinge, Fundstücke, Handwerk, Kampagnen, Kritik, Philosophie, Relevanz, Stilfragen, Texte

Es gibt 37 Arten von Kopfschmerzen. Das ist mal eine Ansage, die sich da Vorabend für Vorabend in mein Hirn mäandert. 37. Nicht 36 und auch nicht 38. Genau 37. Jedes Mal wenn der Spot läuft, schwillt mir der Hals. Ehrlich. Es ärgert mich maßlos. Obwohl ich die Intention des Pillen-Texters durchaus verstehe. Viele Arten von Kopfschmerzen, das lässt sich nicht fassen, ist nicht eingängig, bleibt nicht haften. Aber 37. Da kann man sich was drunter vorstellen. Jawoll. Aber eines kann ich Euch sagen: Ich lass mich ungern verscheißern – vor allem so offensichtlich.

Keinen Bärendienst aufbinden

Allgemein, Ärgerdinge, Handwerk, Kritik, Philosophie, Relevanz, Stilfragen, Texte

Social Media wurde vor einigen Jahren als Heilsbringer des modernen Marketings gefeiert. User generated Content, Interaktion, Kundenbindung, Image, Recruiting. Dazu einfacher zu bedienen als jedes CMS und kostenlos – eine wahre Allzweckwaffe. Google+, Facebook, Twitter, Tumblr, Blogs etc. pp. versprechen auch heute noch neue Super Touchpoints, also spitzenmäßige Berührungspunkte (klingt halt nicht so groovy auf Deutsch).